Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Kirche vor Ort

An Fronleichnam den Glauben öffentlich zeigen

Tittling Pfarrverband am 21.06.2022

220621 Fronleichnam 2

Tii­t­ling. Nach pan­de­mie­be­ding­ter Pau­se konn­te das Fron­leich­nams­fest in der Pfar­rei St. Vitus wie­der in gewohn­ter, tra­di­tio­nel­ler Wei­se mit einer Pro­zes­si­on gefei­ert wer­den. Pfar­rer Fabi­an Feucht­in­ger begrüß­te die Ver­ei­ne mit ihren Fah­nen­ab­ord­nun­gen und die Got­tes­dienst­be­su­cher zunächst in der Pfarr­kir­che St. Vitus zur Eucha­ris­tie­fei­er. In sei­ner Pre­digt erklär­te er die Bedeu­tung des Fes­tes. Vie­le sehen in dem Fei­er­tag nur mehr eine will­kom­me­ne Gele­gen­heit für einen ver­län­ger­ten Wochen­end­ur­laub, bedau­er­te er. Zur Ver­deut­li­chung des eigent­li­chen Inhalts bedien­te er sich der Wor­te von Papst Fran­zis­kus, wonach Jesus von innen an die Kir­chen­tü­ren klop­fe, um dann, wenn man ihm auf­ma­che, unter den Men­schen sein zu kön­nen. In die­sem Sin­ne lud der Pfar­rer am Ende des Got­tes­diens­tes dazu ein, den Leib Chris­ti gemein­sam durch die Stra­ßen zu tra­gen und damit auch den Segen für den gan­zen Ort und des­sen Bewoh­ner zu erbit­ten. Bei strah­len­dem Son­nen­schein zogen die ört­li­chen Ver­ei­ne mit ihren Fah­nen, die Minis­tran­ten, Pfar­rer Feucht­in­ger mit dem Aller­hei­ligs­ten unter dem Him­mel“ sowie die Gläu­bi­gen durch die fest­lich geschmück­ten Stra­ßen zu den vier Altä­ren. Dort waren von den Pfad­fin­dern, vom Frau­en­bund und Gar­ten­bau­ver­ein sowie von Fami­lie Groll mit Hel­fern Blu­men­tep­pi­che gestal­tet wor­den. Dafür dank­te der Geist­li­che nach dem Schluss­se­gen beim letz­ten Altar am Markt­platz. Eben­so sprach er den vie­len ande­ren Hel­fe­rin­nen und Hel­fern, die bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung wert­vol­le Diens­te und tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung geleis­tet hat­ten, sein herz­lichs­tes Vergelt’s Gott aus.

Weitere Nachrichten